MASCHINIST + ALIEN TO THE SYSTEM + CIRCUIT BREACH

MASCHINIST + ALIEN TO THE SYSTEM + CIRCUIT BREACH

MASCHINIST (Neue Deutsche Härte/Nürnberg)
ALIEN TO THE SYSTEM (Metal / Hannover)

MASCHINIST
Ein Befehl … Ein Countdown … 3 … 2 … 1 …
Ein Klicken… Ein Knarren… Metall auf Metall …

Es wird LAUT!

Wie der Name Maschinist schon erahnen lässt ist die Musik alles andere als ein Zuckerschlecken.
Mach Dich auf etwas hartes, brachiales gefasst und lass die schwachen Nerven zu Hause!
Moderne Elektroparts, rhythmische Gitarrenriffs ergänzt mit gesellschaftsspiegelnden, provozierenden Texten erwarten Dich!

Die Maschine läuft.
Der Maschinist hält Sie am Leben!

ALIEN TO THE SYSTEM
Alien To The System, das ist moderner Metal mit klaren Ecken und Kanten. Deutsche, in Metaphern gekleidete Lyrik, begleitet von abgrundtiefen achtsaitigen Gitarren im Wechselspiel zwischen sanfter Anmut und tobendem Gewitter – das sind die Erkennungszeichen von Alien To The System. Stilistisch prägnant ist die Vorliebe der Band zum Death Metal, aber Genregrenzen werden bewusst aufgehoben und eine individuelle Kreation aus Death/Black/Thrash/Groove Metal, XXXcore, NDH und Djent wird geschaffen. Die Band brachte bereits ein halbes Jahr nach ihrer Gründung im Jahr 2011 die selbstbetitelte Debüt-EP heraus, 2014 folgte das erste Album „Kraftwerk“. Seit der Gründung von einigen Neubesetzungen begleitet, steht Alien To The System nun energiegeladen bereit, um mit dem „Kraftwerk“ und zahlreichen neuen Songs die Bühnen zum Beben zu bringen.
Alien To The System – Metal mit Tiefgang.

CIRCUIT BREACH
Circuit Breach wurde von Florian Schulz, Timon Foss-Jähn, Björn-Ole Hecht und Lewin Krause im Febraur 2013 ins Leben gerufen um das instrumentale Fundament dessen zu legen, was später eine geschmackvolle Synthese aus brachialen Riffs, unverkennbaren Melodien und kompositorischer Raffinesse bilden sollte. Nach mehreren Mitgliederwechseln wurden sie Ende 2017 endlich durch Björn Seela und Gregor Efstratiadis vervollständigt und brennen nun darauf, ihre Zuhörerschaft in die von ihnen geschaffenen musikalischen Sphären zu entführen.

Von Progressive-, Symphonic-, und Melodic Death Metal beeinflusst, hat die sechsköpfige Band um den kreativen Kopf Florian Schulz eine einzigartige Spielart des Melodic Metal erschaffen, die melancholisch-philosophische Texte mit einem bedächtigen und doch energiegeladenen Sound kombiniert.

HANNOVER DEATH-FEST 2.0

Tickets HANNOVER DEATH-FEST 2.0

HERO´S FATE (Melodic Death Metal, Hamburg)
FRANTIC DISRUPTION (Melodic Death Metal, Hannover)
CRIMSON RAIN (Metal, Leipzig)
INQUIRING BLOOD – THE LEGION OF HATE (Death Metal, Hannover)

 

HERO`S FATE:

Hero´s Fate wurde im Januar 2009 von fünf Hamburger Jungs gegründet. Noch im gleichen Jahr erschien die
Erstlings-EP „Avenging The Lost“, 2010 folgte bereits ein reifere und definierte EP „Among Red Leaves“. Mit dem
selbstproduzierten Debut-Album „Human Tides: Black Light Inception“ begeisterten sie 2012 international Fans und Kritiker und zeigten einen neuartigen und orginellen Mix traditioneller skandinavischer Melodic Death Metal Elemente. Im Streben nach verfeinertem Songwriting, eines aussergewöhnlichen Klangbildes und einem durchdringenden Konzept erschien erneut in Selbstproduktion schließlich 2015 das zweite Album „Human Tides: Cosmos Ex Chaos“. Es ist nicht nur das zweite Kaptiel der „Human Tides“-Trilogie sondern ein neues Kapitel für die Band in erweiterter Besetzung. Die Band beeindruckt weiterhin Zuschauer mit zahlreichen Auftritten in namenhaften Locations mit nationalen und international gefeierten Bands der Metalszene.
Sie begeistern mit einer energetischen Performance und einer außergewöhnlich gestalteten Live-Show.

FRANTIC DISRUPTION:

„Kraftvolle Riffs, atmosphärische Melodien, hämmernde Rhythmen und ausgefeilte, progressive Songstrukturen.
Dafür stehen Frantic Disruption.

Das Hannoveraner Quartett mischt Melodic Deathmetal mit deutlichen Einflüssen aus Thrash- und gelegentlich Blackmetal, während sich die Texte mit dystopische Szenarien, tiefen Ängsten, philsophischen Fragen und den Abgründen des Menschseins beschäftigen.“

 

CRIMSON RAIN:

In der Musik von Crimson Rain finden sich Anleihen aus Punk, Heavy- und Thrash-Metal, gepaart mit rockigen Riffs und einer geballten Ladung wütenden Gesangs. Mal schneller, mal langsamer, mal mehr, mal weniger aggressiv wird auch in den Texten des Quartetts ein breites Themenspektrum abgedeckt, dass sich von dem Motiv der Rache über die Bedeutung von Selbstwertgefühlen und Drogenmissbrauch bis hin zu Trinkliedern und der Vertonung bekannter Volksmärchen erstreckt. Manchmal geprägt durch eingängige Riffs, manchmal gespickt mit schrammeligen Gitarrensoli oder dominanten Basslines schaffen Crimson Rain ein abwechslungsreiches Songrepertoire, welches das Publikum für sich einzunehmen versteht. 2011 aus den Bands „TranKILLizer“ und „Soloth“ hervorgegangen, kann die Band bereits auf zahlreiche erfolgreiche Auftritte in Deutschland und Tschechien zurückblicken.

VVK: 8€ zzgl. Gebühren

Hier geht´s zum Vorverkauf