SHAKALAKA BUM MIT: QUITE EASY & WELTRAUM BIWAK

SHAKALAKA BUM MIT: QUITE EASY & WELTRAUM BIWAK

»Shakalaka Bum« mit quite easy & Weltraum Biwak

»Shakalaka Bum«, die neue Live-Musik-Reihe im Kulturpalast/Linden bringt lokale Bans und Ihre Fans zusammen. Hier gehört seit Januar 2018 der jeweils 2. Mittwoch im Monat Euren Lokalmatadoren. Von Stoner-Inferno bis Rockgitarre, von Krach de luxe bis Schmuseschwofen gibt’s jeden Monat einen neuen Schwerpunkt.

Shakalaka. Für schlappe 7,- € Musik live und zum Anfassen jeweils zwei Bands im schönsten Wohnzimmer der Stadt genießen.

Shakalaka. Der Band-Support von HannoveranerInnen für HannoveranerInnen, deshalb werden die ersten 10 Gäste, die wir an der Kasse begrüßen dürfen, in den Shakalaka-Palastwochen selbstverständlich mit einer Flasche BUM oder Bumarana belohnt.

www.facebook.com/Weltraum-Biwak-119456768137038/
www.facebook.com/quite.easy/

BUM BIER KONZERTREIHE mit BEN WOOD INFERNO & FRIDA

»Shakalaka Bum«, die neue Live-Musik-Reihe im Kulturpalast/Linden bringt lokale Bans und Ihre Fans zusammen. Hier gehört seit Januar 2018 der jeweils 2. Mittwoch im Monat Euren Lokalmatadoren. Von Stoner-Inferno bis Rockgitarre, von Krach de luxe bis Schmuseschwofen gibt’s jeden Monat einen neuen Schwerpunkt.

Shakalaka. Für schlappe 7,- € Musik live und zum Anfassen jeweils zwei Bands im schönsten Wohnzimmer der Stadt genießen.

Shakalaka. Der Band-Support von HannoveranerInnen für HannoveranerInnen, deshalb werden die ersten 10 Gäste, die wir an der Kasse begrüßen dürfen, in den Shakalaka-Palastwochen selbstverständlich mit einer Flasche BUM oder Bumarana belohnt.

www.facebook.com/wearefrida
www.benwoodinferno.com

BLACKBALLED + FATHER NUKE

BLACKBALLED (Rock/UK)
FATHER NUKE (Rock/Hannover)

BLACKBALLED:
New Model Army Gitarrist „MARSHALL GILL“ mit seiner Band „BLACKBALLED“ on Tour mit Zwischenstopp in Hannover! BLACKBALLED wurde im Sommer 2012 von den Brüdern MARSHALL GILL (Gitarrist bei New Model Army) und LEON GILL (Schlagzeug) gegründet. Nachdem sie gemeinsam an ersten Songideen gearbeitet hatten, wurde das Band Line-Up alsbald von TOM WIBBERLEY am Bass vervollständigt. Mit tollen Konzerten, zusammen mit einigen fantastischen Support Shows für Bands wie TRIGGERFINGER und viele anderen und einer eigenen Headliner Tour durch Europa im Frühjahr 2017 bauten sich BLACKBALLED inzwischen eine starke und treue Fangemeinde auf. Der Plan für BLACKBALLED’s Zukunft heißt: Mehr Konzerte, mehr Meilen auf der Straße, mehr Recording Sessions, mehr Bier und mehr Freunde auf dem Weg …
Nun denn! Im Mai beehrt uns die Band auf Ihrer Tour ein weiteres Mal in Hannover und stellt ihr Album „Fultons Point“ vor, welches 2017 erschienen ist.
Besonders Live sind Blackballed ein absolutes MUSS

www.blackballedband.org
https://www.facebook.com/Blackballeduk/

 

FATHER NUKE:
Im Spätsommer 2004 fanden Father Nuke in Hannover zusammen, um ihre Vorstellung von Musik zu verwirklichen.
Geprägt von Bands wie Motorpsycho, The Clash, Soundgarden, Stone Temple Pilots und Motörhead, haben sich die
Mitglieder ein Sonic Image namens „NUKEROCK“ erarbeitet.

Die erste Demo-EP wurde im Jahr 2004 fertiggestellt.
Weitere Veröffentlichungen folgten bis zur aktuellen EP „Off the Rails“ 2013.
Veröffentlichungen einzelner Songs erfolgten ebenfalls bis 2016.

https://www.facebook.com/FatherNuke

GIGMIT PRÄSENTIERT: MY SWEET REMEDY + NOT MADE

MY SWEET REMEDY (Rock, Pop, Indie/Langenhagen)
NOT MADE (Rock/Osnabrück)

MY SWEET REMEDY:
My Sweet Remedy ist der perfekte Mix aus Rock Pop und Indie, verpackt in harmonischen Akustik Melodien. Der Singer/Songwriter „Bevin Winter“ schreibt sein Leben lang schon Songs, welche er in Zusammenarbeit mit Clemens Richter umsetzt. Zusammen bilden sie My Sweet Remedy und werden von Band begleitet. Die Single „Suicide Street“ ist nur ein kleiner Vorgeschmack von dem was noch auf euch zukommt. In ihren Songs versucht das Duo Probleme und Lebenssituationen aufzugreifen mit der sich jeder auf eine Art und Weise identifizieren kann. Sie wollen zeigen, dass es im Leben schwer sein kann, aber es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels. Die beiden Hannoveraner sind bereit loszuziehen und Shows zu spielen!

NOT MADE:
Nicht gemacht?! – so gewollt!
NotMade sind: echte Musik, mit echten Emotionen, echten Instrumenten, echten Texten und echtem Rock!
Vier junge Musiker aus dem, wie Montreal schon sagt, sauberen, noblen und grazilen Osnabrück, die sich mit englischen Texten, einer fetzigen Frauenstimme am Mikro, individueller Bühnenshow und eingängigen Gesangsmelodien, in ihrer alternativen Rockmusik ausdrücken.

ABGESAGT! BARRENSTEIN + BETAMENSCH

BARRENSTEIN (Rock)
BETAMENSCH (Rock, Nürnberg)

Liebe alle,

 

leider hat es für die Shows in Stuttgart und Hannover noch nicht sollen sein.

Es waren einfach zu wenig Tickets verkauft! Das tut uns leid aber wir wollen hier ehrlich bleiben.

Vielleicht klappt es dann bald in Zukunft. Tickets können dort umgetauscht werden wo ihr sie gekauft habt.

 

Bis bald, eure Barrensteiner!

 

 

MENSCHENKIND

MENSCHENKIND (Deutsch Pop/Rock/Punk, Hannover)

( SPIEGELBLICK fällt wegen Krankheit aus)

 

MENSCHENKIND
Betrachte die Welt doch mal aus einer ganz anderen Perspektive, wie ein Menschenkind, das seitens der Neugier und Kreativität keine Grenzen zu kennen scheint.
Mit der gewissen Verrücktheit und grenzenlosen Energie zeigt sich auch die gleichnamige Band „Menschenkind“ und besticht zudem mit einer mehr als mitreißenden Live-Show und außergewöhnlichen Texten.

LETLOWE + CHESTER PARK + SINCLAIR & SONS

LETLOWE (Indie-Rock/Bonn)
CHESTER PARK (Emo/Hannover)
SINCLAIR & SONS (Rock/Hildesheim)

LETLOWE:
Sieht man sich die Geschichte von LETLOWE an, staunt man. Nur 9 Monate nach ihrer Erstgründung 2016 unter dem Namen „Millennia“ gewannen sie bereits NRW’s größten Bandcontest „Toys2Masters“, wurden in der Zwischenzeit von größeren Bands als Special Guest u.a. nach Berlin eingeladen und spielten im Anschluss über 50 Clubkonzerte und eine umfangreiche Festivaltour mit Acts wie CASPER, MADSEN und JUPITER JONES. Wer jetzt denkt, dass die Jungs nach diesen Erfahrungen schon zufrieden sind und sich lieber an „richtigen Jobs“ orientieren, liegt falsch. Sie werden gerade warm.
Aber mal von vorn – wer ist LETLOWE eigentlich?
Alassio, Fabian, René, Tom und Yannik – die fünf Bonner haben sich erstmals – damals noch mit leicht anderer Besetzung – im März 2016 zusammengefunden, um knapp vier Wochen später als „Millennia“ die erste Runde vom Toys2Masters Bandcontest zu bestreiten. Ursprünglich mit der Intention rangegangen, dass man lediglich die beiden Vorrunden spielen möchte und dann zufrieden ist, standen sie plötzlich im Dezember im Finale vor 1.200 Personen – und gewannen. Ein riesen Erfolg – der nicht der Letzte bleiben sollte.
Eigentlich kein Wunder, denn schon damals war die Besetzung alles andere als schlecht. Alassio’s Stimme ist zweifellos unverkennbar, Drummer Yannik groovt ohne Ende und dass Gitarrist Fabian bereits mit 13 Jahren einen Artikel im Fachmagazin „Gitarre & Bass“ hatte, sagt genug.
Heute ist die Band unter der neuen Besetzung mit René und Tom musikalisch noch wesentlich reifer. Das Ergebnis: Energiegeladene Shows der Extraklasse. LETLOWE gehört definitiv zu den Newcomern, die von Shows mit einer unglaublich großen Livenergie leben, die sich spätestens nach dem 2. Song komplett auf das Publikum überträgt. Kein Wunder also, dass die Releaseshow restlos ausverkauft war.
Mit „RELATIONS“ hat LETLOWE eine EP auf die Beine gestellt, die vor allem die große musikalische Bandbreite der Band zeigt. Mit den vier sehr abwechslungsreichen Songs bildet die Band eine grundsolide musikalische Basis und man darf gespannt sein, wie die Band den Sound bis zur zweiten Platte weiterentwickelt.

CHESTER PARK:
Ob die betagten Bewohner des CHESTER PARK Senior Housing im idyllischen Anchorage jemals davon erfahren werden, dass ihr Domizil als Namensgeber einer Hannoveraner Emo-Punk-Kapelle fungierte, bleibt eher zweifelhaft. Fest steht allerdings, dass sich die fünf Typen aus Hannover noch lange nicht so alt fühlen wie die Namenskollegen im weit entfernten Alaska.
CHESTER PARK haben mit neuer Besetzung ihren weich gespülten Jimmy Eat World basierten Sound weggeworfen und präsentieren sich in ihren aktuellen Songs dreckiger, druckvoller und komplexer. Mit einer gesunden Portion wohl dosierter Gitarreneffekte, mehrstimmigen Gesangschören sind Vergleiche zu Bands wie Hot Water Music, Braid, Gameface oder Brand New nicht unbegründet.
Ein gesundes Gemisch aus diesen Bands beschreibt am besten den Sound, den CHESTER PARK in ihren aktuellen Songs zum Ausdruck bringen und auf den Bühnen präsentieren werden. Ob Klagen über Schlafprobleme oder sich der Welt zu entziehen; Alltag, Freude & Sorgen sind Grund genug es rauszuschreien.
Mit dem bekannt furiosen Livespektakel kulminiert dann die übliche CHESTER PARK Show zu einem Abend, der die Tanzbeine in Muskelkater verwandelt und die Bierbecher mit Schweißtropfen füllt.

SINCLAIR & SONS:

Sinclair & Sons sind eine vierköpfige Band aus Hildesheim/Hannover, die in ihren Songs eine Mischung aus Rock mit einer Prise Funk kreieren, die bisweilen die Einflüsse von Jimi Hendrix, Red Hot Chili Peppers und den Foo Fighters durchblitzen lassen und ihre eigene unbändige Musikbegeisterung insbesondere live auf die Zuschauer „abfeuern“.
Nach der Veröffentlichung ihres ersten Musikvideos „Noise of the Moment“, das Sinclair & Sons in Eigenregie aufgenommen und produziert haben, stehen bis Ende 2017 diverse Club-Gigs an.
Parallel dazu laufen die Vorbereitungen für den Dreh des zweiten Musikvideos „Walk of Seem“, der zurzeit im bandeigenen „Blockhead Studio“ aufgenommen wird.
Nachdem sich Sinclair & Sons für eine Zeitlang in ein abgelegenes Haus eingemietet haben, wo weitere Songs geschrieben wurden, wurde die Band im Frühjahr 2017 gegründet. Die einzelnen Bandmitglieder haben jedoch musikalisch und menschlich schon vorher miteinander sympathisiert und durch viele Jamsessions und Studioaufenthalte das, was sich heute Sinclair & Sons nennt, aufgebaut.

 

REAVEN + JOHN WINSTON BERTA

REAVEN (Elektro/Pop/Rock, Paris)
JOHN WINSTON BERTA (Jazz, Hannover)

REAVEN:
Wenn du einen Rock-Elektro-Ausflug machen oder mit einem Pop-Boot davon segeln möchtest, um die Welt zu bereisen, dann solltest du Reaven treffen.
4 starke Identitäten, 4 Jungs, die sich auf dem Weg zu einem Glam-Pop-Universum mit provokantem Elektro-Touch treffen.
Für die Veröffentlichung ihres Albums „Unbreakable“ wird die Band während ihrer Europa Tour 2018 ihre Musik auf der Bühne teilen.
Trefft Reaven und entdeckt ihr Universum!

JOHN WINSTON BERTA:
John Winston Berta, der eine lupenreine Stimme hat, aber auch gerne an den Drums sitzt, ist der wilde Mix schlechthin. Halb Engländer, halb Ungar, das Beste aus allen Welten, wenn ihr uns fragt. Auch wenn er einer von uns ist, ohne Neid kann man sagen: Er ist ein Diamant, ein Ausnahmetalent!

INSIDIOUS VOICE & SAVAGE CREATION & RIESEN DING

SAVAGE CREATION (Rock n Metal/Holzhausen)
INSIDIOUS VOICE (Metal/Hannover)
RIESEN DING (Fun-Punk/Hannover)

INSIDIOUS VOICE:
5 Musikbekloppte Jungs aus Hannover. Hohes Tempo,  eingängige Melodien, fetter Bass, wechselnde Keyboardsounds und uns scheint die Sonne aus dem Arsch!

 

SAVAGE CREATION:

https://www.facebook.com/Savage-Creation-284742145285068/

 

 

 

RIESEN DING:
Riesen Ding? Was ist das denn für ein Name? Nein, das steht nicht für
phallusartige Körperteile. Und wir sind auch nicht die durchgeknallten Retter des Deutschrock. Unser Ding ist tanzbare Musik für Menschen mit Herz und Verstand. Denn gute Rockmusik ist vielseitig – genauso wie das Leben.

2012 gegründet und seit 2015 in aktueller Formation rocken wir Hannover und Umland. Die erste CD „So lustig ist das auch nicht“ steht in den Startlöchern – und wir geben weiter Gas!

Unsere Stilrichtung ist Fun Punk. Denn wir bewegen uns außerhalb aller Schubladen. Rock, Punk, Ska, Pop… Die Songs sind einzigartig, genauso wie unsere Bandmitglieder und unsere Fans!

NIRVANA TRIBUTE BAND & RED MEDICIN

RED MEDICIN (Rock/Rodewisch)

NIRVANA TRIBUTE BAND ist eine Nirvana Revival Band aus Deutschland.

Die Nachricht vom Freitod des Frontmannes Kurt Cobain der Grunge-Band Nirvana im April 1994 schockierte wahrscheinlich nicht nur seine Familie, seine Freunde und seine Bandmitglieder (Dave Grohl | Krist Novoselic). Es überraschte ebenfalls die Musikszenerie der Welt, worauf viele Begeisterte und Fans in Depressionen stürzten. Die Grunge Band kam aus Aberdeen und hatte Millionen Menschen weltweit beeinflusst. Ihre musikalische Entwicklung hatte ein ganzen Genres bestimmt.

Doch hattest du jemals die Chance Nirvana einmal Live zu sehen?

„Wir selbst hatten die Band niemals Live gesehen, was uns vor eine besondere Herausforderung und Aufgabe stellt.“

Zweiundzwanzig Jahre später fassen drei Musiker aus dem Erzgebirge den Entschluss, …aus einer Jamsession heraus die Songs der Band Nirvana noch einmal auf die Bühne zu holen.

Mit der Nirvana Tribute Band hast du nun die Möglichkeit, eine ähnliche eindrucksvolle Bühnenshow, sowie den Grunge – Sound der ursprünglichen Band aus Aberdeen zu erleben. Die Band bietet euch fast alle Songs aus dem Nirvana Repertoire mit welchen sie Millionen von Zuhörern und Zuschauern begeistert haben. Vor allem von den Alben, Bleach, Nevermind, Incesticide und In Utero.

and the Grunge lives on…

RED MEDICIN:
Mitte des Jahren 2015 lernten sich die zwei Musiker Tom Kehrer und Ivo Meier kennen. Aufgrund einer Suchanfrage von einem guten Bekannten von Tom wurde er mit Ivo Meier in Kontakt gesetzt, da Ivo für ein Akustik-Projekt noch jemanden suchte, der Cajon spielt.
Schnell entwickelte sich eine gute musikalische Beziehung zwischen den beiden Musikern und sie begannen sich öfter zu treffen, nicht nur für schnelle Proben oder kleine Jam Sessions. Sie fingen an unter einem anderen Projektnamen eigene Musik zu machen und zu schreiben. Haben Demomaterial angefertigt, sind ins Tonstudio und hatten einige Auftritte.
Doch aus einer Jam Session heraus begann sich bei beiden eine Interesse für das jeweilig andere Instrument zu Entwickeln. Und so war es das Ivo (ehem Git/Ges) anfing sich ans Drum zu setzten und zu lernen und Tom (ehem. Drum) anfing sich seine erste Gitarre zu kaufen und zu spielen und zu Singen. Schnell entdeckten sie die Instrumente für sich und begannen sich völlig Neu in die Welt der Musik zu begeben und eine völlig Neue, Interessante Art Musik zu machen sahen.
Mit einigen Coversongs starteten sie für sich um das Spielen zu erlernen und schon sehr bald kamen die ersten eigenen Songs und immer mehr Ideen sammelten sich auf den Handys beider Musiker.
So begannen beide immer mehr Songs zu schreiben, zu üben, zu verfeinern, Aufzunehmen, Videos zu drehen, Fotoshootings zu machen und und und…
Am Ende März im Jahr 2017 begrüßten Sie dann El Camino am Bass, welcher die bisherige Bassistin Jule ablöste.
Seitdem Arbeiten sie zusammen als Rough Rock Trio am Red Medicin Projekt.

Mitte Juni trennt sich die Band von dem Bassisten El Camino.