HANNOVER DEATH-FEST
HANNOVER DEATH-FEST
Fr 10 Nov
  Fr 10.11.2017 - 20:00   10,-   Musik, Rock   0

HANNOVER DEATH-FEST

HERO´S FATE (Melodic Death Metal, Hamburg)
TRAGEDY OF MINE (Melodic Metal, Osnabrück)
MATA LEÂO (Metal, Bielefeld)
COPIA (Metal, Melbourne)

 

HERO`S FATE wurde im Januar 2009 von fünf Hamburger Jungs gegründet. Noch im gleichen Jahr erschien die
Erstlings-EP „Avenging The Lost“, 2010 folgte bereits ein reifere und definierte EP „Among Red Leaves“. Mit dem
selbstproduzierten Debut-Album „Human Tides: Black Light Inception“ begeisterten sie 2012 international Fans und Kritiker und zeigten einen neuartigen und orginellen Mix traditioneller skandinavischer Melodic Death Metal Elemente. Im Streben nach verfeinertem Songwriting, eines aussergewöhnlichen Klangbildes und einem durchdringenden Konzept erschien erneut in Selbstproduktion schließlich 2015 das zweite Album „Human Tides: Cosmos Ex Chaos“. Es ist nicht nur das zweite Kaptiel der „Human Tides“-Trilogie sondern ein neues Kapitel für die Band in erweiterter Besetzung. Die Band beeindruckt weiterhin Zuschauer mit zahlreichen Auftritten in namenhaften Locations mit nationalen und international gefeierten Bands der Metalszene.
Sie begeistern mit einer energetischen Performance und einer außergewöhnlich gestalteten Live-Show.

MATA LEÂO:

MATA LEÂO sind eine vierköpfige Groovecore Band aus Bielefeld, NRW, Germany.
Die Band wurde Mitte 2013 gegründet und schon bei den ersten Auftritten
fielen die abwechslungsreichen Songs und die guten Livequalitäten des
Quartetts auf. Bisheriger Höhepunkt war zweifelsohne der Auftritt vor ca. 600
Zuschauern beim Metal Christmas 2015.
Musikalisch lassen sich Meta Leão schwer in eine Schublade stecken. Von
Anfang an war der Band ein abwechslungsreicher und eigenständiger Sound
wichtig. Scherzhaft bezeichnen sie es als Nualternitivegroovecoremetal. Von
laut bis leise, von aggressiv bis sensibel zerbrechlich finden sich viele
Stimmungen nicht nur in der Musik sondern auch in den persönlichen und
sozialkritischen Texten.
Ihre Musik lädt zum tanzen, moshen oder einfach nur zum headbangen ein.
Dem Hörer wird etwas geboten, das sich in den Gehörgängen verankert und
bestätigt, dass Musik guter Handarbeit durch nichts zu ersetzen ist.

 

 

TRAGEDY OF MINE ist eine junge Melodic-Metal Band aus Osnabrück. Gegründet hat sie sich 2011.
Charakteristisch für ihre Musik ist die Verwendung von klassischen Metalriffs, melodischem und gegrowltem Gesang, bis hin zu mehrstimmigen Soli!
Die Texte handeln von persönlichen Erfahrungen und Gedanken, aber auch von schlechten und grausamen Dingen, die der Menschheit widerfahren.

Tragedy Of Mine wurde durch viele Bands beeinflusst, wie z.B. Trivium, Arch Enemy, Killswitch Engage oder Slipknot. Also hauptsächlich aus dem Melodic-Metal Bereich, von modernen Metal Bands, aber auch von Heavy Metal Bands der alten Schule, doch sie haben längst ihre eigene Richtung gefunden.

Durch eine neue Struktur und neue Einflüsse der vielen neuen Bandmitglieder, wurde eine atemberaubende Live Performance entwickelt auf die man sich freuen darf!
Durch ihr hohes Engagement und einer klaren Zielsetzung, was das Leben als Musiker alles mit sich bringt, war der Band schnell klar, dass dies genau das ist, was sie sich immer erträumt hatten!

http://www.tragedyofmine.de/about.html

 

COPIA:

Aus der Asche der australischen Band „A Sound Mind“ entstand COPIA, harter, heavier und intensiver Alternativ-Metal. Schwere Riffs gepaart mit melodisch orchestralen Arrangements…Copia durchbrechen Grenzen und nehmen ihre Zuhörer in ihren Bann… Die Vocals sind fesselnd und voller Power, gepaart mit einer Wand von Sound, von denen die Fans schnell süchtig werden. Diesen Herbst kommen COPIA für mehr Shows zurück nach Deutschland, um ihr neuestes Album EPOCH zu präsentieren.
↳ erfahre mehr!

Comments are closed.