SONG AND WHISPERS präsentiert: TROY PETTY

SONG AND WHISPERS präsentiert: TROY PETTY

TROY PETTY (SingerSongwriter/AlternativeIndie, Ohio)

Mit einer sanften, doch imposanten Ausdrucksweise und einer Stimme, die an einen nicht ganz so finsteren Brian Molko (Placebo) erinnert, liefert Troy Petty starke Argumente dafür, gegenwärtig einer der dynamischsten Performer zu sein. REM und Placebo gefiltert durch Jeff Buckley, so könnte man seinen Sound charakterisieren. Jedoch lässt sich seiner Musik kein Label auflegen – Pettys Authentizität schwingt in jedem seiner Songs mit.
Sein jüngstes Werk nennt sich „DepartureS“ und erzählt von persönlichen und professionellen Turbulenzen und der dadurch gewonnenen Lebenserfahrung. Eine tiefgründig anmutende Produktion untermalt hierbei Pettys erwachsene, fast weise wirkenden Texte und tragen den Hörer durch ein Album, in dessen düsteren Charme man sich bereits beim ersten Hören verlieben kann und wird.
Als mittlerweile dritte Veröffentlichung reiht sich „DepartureS“ nicht nur in Troy Pettys herausragende Diskographie ein, sondern sticht aus ihr heraus. Viele Kritiker loben den bewundernswerten Werdegang, den der Künstler nach seinem Umzug nach Columbus, Ohio hinter sich gelegt hat. Hier erfand er seinen Sound neu. Stilmittel wie Vocal-Effects und hallende Akustikgitarren, welche er bereits in seinem 2001 erschienenen Album „So The Past Shall Pass“ einsetzte, ergänzen sich auf der aktuellen Platte mit seiner überragenden Facettenreichheit. Diese Stilmittel kreieren einen einzigartigen Petty-Sound, der die perfekte Balance zwischen Überlebenskampf und Lichtblick, Reue und Erlösung, Melancholie und Hoffnung widerspiegelt. „DepartureS“ erscheint am 28.7.2017 auf dem Bremer Label „SONGS & WHISPERS“.

 

“Through stories of survival, escape, redemption and regret, tunesmith Troy Petty pens lyrics that sting as well as soothe atop a flawless mix of Indie and polished alternative pop.” – Jim Hanke, Forest Bride PR

“Love at first listen. What an incredible talent.” – Jer, Sleeping Bag Studios

“Departure is an EP that manages to get the balance between strife, melancholy and hope right. Petty’s music is a timestamp to the struggles and changes he was going through and there is genuine honesty throughout that can’t be manufactured.” – Matt Jensen, The Even Ground

THE ORCHANIC & DBASER

THE ORCHANIC (Alternativ, Leipzig)

DBASER (Indie. Hannover)

The Orchanic: was tun wenn das Radio den ganzen Tag nur Müll spielt und versucht

einem die letzten verbliebenen Gehirnzellen mit Einheitsbrei zu zerstören?

Man gründet einfach eine Band um Musik zu machen, die man selbst gern

hören würde.

Nun ist Leipzig nicht grade Seattle und so mussten musikalische Vorbilder

in der großen weiten Welt, oder in Vatis Plattensammlung gefunden

werden.

Queen standen da ebenso Pate für den Sound der Band wie Incubus,

Audioslave oder At The Drive In.

Nach ersten gemeinsamen Projekten beschloss man 2014 dem Ganzen

den Namen „The Orchanic“ zu geben und zog sich ins beschauliche

Koblenz zurück, um mit Kurt Ebelhäuser die Cd Vermillion Island

aufzunehmen. Ebelhäuser, seines Zeichens Saitenzauberer bei Blackmail,

veredelte schon Alben von Long Distance Calling und den Donots und war

mit seinem Verständnis für einen rohen, analogen und organischen Sound

die perfekte Wahl.

The Orchanic stehen für leidenschaftlichen Gitarrenrock, unbändige

Spielfreude und schweißtreibende Konzerte.

 

dbaser:Im Mai 2015 haben wir in Eigenregie unsere erste CD mit sechs Pixies-Cover-Songs sowie drei eigene Songs herausgebracht.

Die ersten drei eigenen Songs: Der Song ‚Perfect Picture‘ ist eine Art Protestsong geworden. Es geht um Menschen,

die ums blanke Überleben kämpfen, während andere die Scheuklappen anlegen und ihren unfassbaren Wohlstand genießen.

Im Song ‚Time flies by‘ geht es ums Älterwerden, um Narben, die nicht mehr verheilen und um die Gelassenheit, dies mit

dem richtigen Partner an der Seite gut ertragen zu können. Der dritte Song ‚Alive‘ handelt von zwei Menschen, die beide auf

der Suche nach dem klassischen One-Night-Stand zufällig und unverhofft auf ihren Seelenverwandten treffen und am Ende

daher viel mehr gefunden haben, als sie jemals gesucht haben.

MANCHESTER SNOW & ODDLY ENOUGH

MANCHESTER SNOW (Alternative/Indie/Rock, Salzburg)

ODDLY ENOUGH (Alternative/Indie, Hannover/Münster)

Manchester Snow: „There’s no need to stay.“


Mit diesem Satz beginnt das Debütalbum von Manchester Snow und steht sinnbildlich für den vermeintlichen Aufbruch, raus aus dem Wald, ins Ungewisse. Dieses Gefühl der Veränderung zieht sich wie ein roter Faden durch „Out Of The Woods“, für das die gerade erst 20-jährigen Salzburger knapp zwei Jahre lang im Studio getüftelt haben. 
Jugendlicher Leichtsinn wurde über Bord geworfen, gegen Charme eingetauscht und in zeitloser, adoleszenter Indie-Musik aufgelöst. Doch vor großen Pop-Gesten schrecken die Austrian Newcomer Award-Gewinner 2013 nicht zurück und zeichnen textlich fragile Bilder. Generell wirkt es, als würde das Indie-Rock Trio heimlich im Fotoalbum blättern und musikalisch die Momente festhalten, die sie zu dem machen, was sie heute sind. 



Oddly Enough: Die Jungs spielen frischen Indie/Rock aus Hannover und begeistern nicht nur mit toller Musik, sondern auch mit durchdachten Texten.

SONGS- AND WHISPERS PRESENT: THIS FRONTIER NEEDS HEROES

SONGS- AND WHISPERS PRESENT:

THIS FRONTIER NEEDS HEROES (Folk Rock, New York)

Stimmlich erinnern seine Songs an Sänger wie Billy Bragg aber mit einem Hauch von Rockabilly und Doo Wop. Die Videos und Texte handeln von der Art nicht funktionierender Beziehungen, die wir alle schon erlebt haben. Und mit Brad Lauretti an der Spitze haben wir das Gefühl, dass am Ende alles OK sein wird.

LARA SMILES fällt aus!!!!!!!!!

LARA SMILES (Alternative/Indie/Pop, London)

Lara Smiles is a singer, guitarist, songwriter and bedroom-producer. Influenced by many genres of music Lara started out writing punk and soul tunes on her guitar – but all-night raves in her early teens led to a love of dance music and an obsession with sampling beats.Lara is currently working on her debut album with legendary producer Youth (Primal Scream, Paul McCartney, The Orb) And she featured on a recent Orb track called ‚The secret ways of bees‘ Lara’s double A side single was released in November 2015. Smiles released her debut single ‚Take It Back‘ in May 2013 and her second single ‚A Million Times‘ released in August 2013. ‚Take It Back‘ and ‚A Million Times‘ are written by Lara Smiles, with production by acclaimed producer Tim Bran. Tim Bran has produced material for the likes of London Grammer, Le Roux and Richard Ashcroft and he’s brought his innovating sound to Lara’s tracks. Together they’ve created an electronic whirlpool of indie synth-pop over which Lara’s voice emanates effortless cool.