SHAKALAKA BUM MIT: QUITE EASY & WELTRAUM BIWAK

SHAKALAKA BUM MIT: QUITE EASY & WELTRAUM BIWAK

»Shakalaka Bum« mit quite easy & Weltraum Biwak

»Shakalaka Bum«, die neue Live-Musik-Reihe im Kulturpalast/Linden bringt lokale Bans und Ihre Fans zusammen. Hier gehört seit Januar 2018 der jeweils 2. Mittwoch im Monat Euren Lokalmatadoren. Von Stoner-Inferno bis Rockgitarre, von Krach de luxe bis Schmuseschwofen gibt’s jeden Monat einen neuen Schwerpunkt.

Shakalaka. Für schlappe 7,- € Musik live und zum Anfassen jeweils zwei Bands im schönsten Wohnzimmer der Stadt genießen.

Shakalaka. Der Band-Support von HannoveranerInnen für HannoveranerInnen, deshalb werden die ersten 10 Gäste, die wir an der Kasse begrüßen dürfen, in den Shakalaka-Palastwochen selbstverständlich mit einer Flasche BUM oder Bumarana belohnt.

www.facebook.com/Weltraum-Biwak-119456768137038/
www.facebook.com/quite.easy/

RAW & NUTRITIOUS

RAW & NUTRITIOUS (Veranstaltungsreihe der HMTMH Hannover)

Schon länger lag der Wunsch nach einem regelmäßigen Veranstaltungsformat in der Luft, das die künstlerischen Studiengänge der HMTMH mehr miteinander in Kontakt bringen würde. Innerhalb weniger Tage nach einer erneuten Diskussion zwischen einer befreundeten Musikstudentin und einigen SchauspielstudentInnen, reifte die konkrete Idee zu „RAW & NUTRITIOUS“ heran. Fast genauso schnell war alles umgesetzt. Ein Team aus 4 OrganisatorInnen der jeweiligen Studiengänge Jazz, Pop, Klassik und Schauspiel, lädt ganz besondere Künstlerinnen und Künstler dieser Studiengänge ein, um für euch jedesmal einen abwechslungsreichen und inspirierenden Abend zu gestalten. Das Konzept der Veranstaltung ist klar: roh, nah und nahrhaft! Von Studierenden für Studierende und alle Anderen. Jeder ist allerherzlichst eingeladen dem Spektakel beizuwohnen. Ihr könnt Euch auf eine geballte Ladung Kreativität und Können freuen und wir freuen uns auf Euch!

Liebst,
Euer Orgateam: Janna, Elli, Cewil und Lea

LINDENER POP SESSION

LINDENER POP SESSION

Openerband: nn

 

Jeden ersten Mittwoch im Monat findet die Lindener Pop-Session statt.

DIE DIPLOMATEN + KOSMOS

DIE DIPLOMATEN (Schöne deutsche Welle, Österreich)
KOSMOS (DeutschPop, Springe)

DIE DIPLOMATEN
Das Leben an sich. Das Leben im großen Ganzen und im kleinen Halben auch. Die Sehnsucht nach dem anders sein, dem älter werden und sich trotzdem wie ein Kind fühlen, der Metamorphose die ein jeder Mensch durchlaufen muss.
Zweifel, Selbstzweifel, Selbstzerfleischung, die Ungeduld die zittrig macht, das vorhandene Vertrauen? Vertrauen!
Die Sehnsucht nach Perfektion und Liebe. Die peinigenden Schmerzen des Erwachsen-werdens-sein. Immer das Sein.
Der Schein des Mondes und das Glitzern der Nacht, laut, Verzweiflung, Seelenverwandt-schaft. Bis zum Letzten kämpfen und Abschied nehmen müssen.

Hören Sie sich das an!

Tauchen Sie ein!

Lassen Sie los!

KOSMOS
Die Band Kosmos wurde 2011 in Berlin durch die Musiker und Produzenten José Alvarez Brill (Produzent von Wolfsheim, De/Vision…) und Ray Gordon (Ton Sur Ton, Ultima Bleep…) ins Leben gerufen. Mit dem Sänger Fransko spielten sie 2012 im Vorprogramm von Peter Heppner ́s HEART OF STONE TOUR. Im darauffolgenden Jahr 2013 waren sie Support von Mesh. Dann wurde es ruhig um die Band. Nach einem bandinternen Umbruch meldeten sich KOSMOS im Jahr 2016 aber eindrucksvoll zurück. Von der deutschen Popstiftung wurden sie im Rahmen des 34. Rock & Pop Preises zur „Besten Elektropop Band 2016“ gewählt. Und der Song „Staub“ erhielt in der Kategorie
„Bester Song 2016 –deutschsprachig“ den 3. Platz. Im März 2017 erreichte der Song „Staub“ Platz 13 der Deutschen Alternative Charts (DAC).
Die Wurzeln von Kosmos liegen eindeutig im Synthiepop der 1980er Jahre. Während jedoch die meisten anderen Synthiepop Bands in englischer Sprache singen, verleugnen Kosmos ihre Herkunft nicht. Sie sind und wollen eine DeutschPop Band sein.

Homepage: www.kosmos-musik.de
Staub Video: https://youtu.be/X-53WwfFUac

DIE DIPLOMATEN + KOSMOS

DIE DIPLOMATEN (Schöne deutsche Welle, Österreich)
KOSMOS (DeutschPop, Springe)

DIE DIPLOMATEN
Das Leben an sich. Das Leben im großen Ganzen und im kleinen Halben auch. Die Sehnsucht nach dem anders sein, dem älter werden und sich trotzdem wie ein Kind fühlen, der Metamorphose die ein jeder Mensch durchlaufen muss.
Zweifel, Selbstzweifel, Selbstzerfleischung, die Ungeduld die zittrig macht, das vorhandene Vertrauen? Vertrauen!
Die Sehnsucht nach Perfektion und Liebe. Die peinigenden Schmerzen des Erwachsen-werdens-sein. Immer das Sein.
Der Schein des Mondes und das Glitzern der Nacht, laut, Verzweiflung, Seelenverwandt-schaft. Bis zum Letzten kämpfen und Abschied nehmen müssen.

Hören Sie sich das an!

Tauchen Sie ein!

Lassen Sie los!

KOSMOS
Die Band Kosmos wurde 2011 in Berlin durch die Musiker und Produzenten José Alvarez Brill (Produzent von Wolfsheim, De/Vision…) und Ray Gordon (Ton Sur Ton, Ultima Bleep…) ins Leben gerufen. Mit dem Sänger Fransko spielten sie 2012 im Vorprogramm von Peter Heppner ́s HEART OF STONE TOUR. Im darauffolgenden Jahr 2013 waren sie Support von Mesh. Dann wurde es ruhig um die Band. Nach einem bandinternen Umbruch meldeten sich KOSMOS im Jahr 2016 aber eindrucksvoll zurück. Von der deutschen Popstiftung wurden sie im Rahmen des 34. Rock & Pop Preises zur „Besten Elektropop Band 2016“ gewählt. Und der Song „Staub“ erhielt in der Kategorie
„Bester Song 2016 –deutschsprachig“ den 3. Platz. Im März 2017 erreichte der Song „Staub“ Platz 13 der Deutschen Alternative Charts (DAC).
Die Wurzeln von Kosmos liegen eindeutig im Synthiepop der 1980er Jahre. Während jedoch die meisten anderen Synthiepop Bands in englischer Sprache singen, verleugnen Kosmos ihre Herkunft nicht. Sie sind und wollen eine DeutschPop Band sein.

Homepage: www.kosmos-musik.de
Staub Video: https://youtu.be/X-53WwfFUac

 

GIGMIT PRÄSENTIERT: MY SWEET REMEDY + NOT MADE

MY SWEET REMEDY (Rock, Pop, Indie/Langenhagen)
NOT MADE (Rock/Osnabrück)

MY SWEET REMEDY:
My Sweet Remedy ist der perfekte Mix aus Rock Pop und Indie, verpackt in harmonischen Akustik Melodien. Der Singer/Songwriter „Bevin Winter“ schreibt sein Leben lang schon Songs, welche er in Zusammenarbeit mit Clemens Richter umsetzt. Zusammen bilden sie My Sweet Remedy und werden von Band begleitet. Die Single „Suicide Street“ ist nur ein kleiner Vorgeschmack von dem was noch auf euch zukommt. In ihren Songs versucht das Duo Probleme und Lebenssituationen aufzugreifen mit der sich jeder auf eine Art und Weise identifizieren kann. Sie wollen zeigen, dass es im Leben schwer sein kann, aber es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels. Die beiden Hannoveraner sind bereit loszuziehen und Shows zu spielen!

NOT MADE:
Nicht gemacht?! – so gewollt!
NotMade sind: echte Musik, mit echten Emotionen, echten Instrumenten, echten Texten und echtem Rock!
Vier junge Musiker aus dem, wie Montreal schon sagt, sauberen, noblen und grazilen Osnabrück, die sich mit englischen Texten, einer fetzigen Frauenstimme am Mikro, individueller Bühnenshow und eingängigen Gesangsmelodien, in ihrer alternativen Rockmusik ausdrücken.

LINDENER POP-SESSION

 

Openerband: ARIONCE (atmospheric IndieRock, Berlin)

 

Weite, atmosphärische Gitarren, fesselnde Riffs, träumerisch tanzbare Grooves und eine einzigartigen Stimme – genau hiermit fangen Arionce den Blick auf den rauen Ozean musikalischen. Auf ihrer neuen EP „Deep Ocean Grey“ erinnern sie dabei mal an Foals und Editors, mal an Viola Beach und Palace und kreieren dabei dennoch ihren ganz eigenen Arionce-Sound.Ein Sound, der mal fließend, mal treibend zum brausenden Wasser begleitet, doch immer ein Gefühl der Geborgenheit vermittelt. Dabei entführen die drei Berliner das Publikum auf eine gemeinsame Reise, bei der zwar jeder sein eigenes Gepäck mitbringt, aber alle die Welt um sich herum vergessen und sich beim Hören gemeinsam fallen lassen. Seit der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP „Sinking Down“ im April 2016 konnten sich Arionce unter anderem durch Shows mit Ten Fé (UK) und Milburn (UK) deutschlandweit eine stetig wachsende Fangemeinde erspielen. Auch als Support für The Lemon Twigs, 1000 Gram, POOL oder auf der Breminale zogen sie das Publikum mit ihrem Alternative Indie Rock in ihren Bann und überzeugten mit einer energetischen Live Show.Mit „Deep Ocean Grey“ präsentieren Arionce nun ihre zweite EP, die 2017 zusammen mit Tom Marsh (Those Goddamn Hippies) in Wien entstand. Im Februar und März 2018 gehen Arionce in Deutschland und Österreich auf Tour

 

Jeden ersten Mittwoch im Monat findet die Lindener Pop-Session statt.

MENSCHENKIND

MENSCHENKIND (Deutsch Pop/Rock/Punk, Hannover)

( SPIEGELBLICK fällt wegen Krankheit aus)

 

MENSCHENKIND
Betrachte die Welt doch mal aus einer ganz anderen Perspektive, wie ein Menschenkind, das seitens der Neugier und Kreativität keine Grenzen zu kennen scheint.
Mit der gewissen Verrücktheit und grenzenlosen Energie zeigt sich auch die gleichnamige Band „Menschenkind“ und besticht zudem mit einer mehr als mitreißenden Live-Show und außergewöhnlichen Texten.

DASEIN-KLÄNGE SUBSISTENCE-SOUNDS

DASEIN-KLÄNGE SUBSISTENCE-SOUNDS

Ein Projekt vom Kulturpalast Linden & Feinkost Lampe & Welcome Board des Musiklandes

Musik von Menschen, die jetzt hier sind!

Offene Bühne für (geflüchtete) Musizierende und Djs

Offener Abend zum sich begegnen, mitspielen, zuhören, tanzen!
Bringt Herzen, Hände, Hüfte und Stimme – Klubbühne, Instrumente und Equipment erwarten. An diesem Abend feiern wir die Grenzenlosigkeit und das gemeinsame Hiersein zu den Klängen von Buzuk, Oud, Gitarre, Klarinette, Saxophon, Keyboard und Trommeln. Das Spektrum reicht von (traditioneller) Musik aus Syrien, Libanon und Kurdistan über Jazz ,Pop bis zu Dancehall und Reggae aus Gambia.

Bild von Thomas Althaus

DASEIN-KLÄNGE SUBSISTENCE-SOUNDS

DASEIN-KLÄNGE SUBSISTENCE-SOUNDS

Ein Projekt vom Kulturpalast Linden & Feinkost Lampe & Welcome Board des Musiklandes

Musik von Menschen, die jetzt hier sind!

Offene Bühne für (geflüchtete) Musizierende und Djs

Offener Abend zum sich begegnen, mitspielen, zuhören, tanzen!
Bringt Herzen, Hände, Hüfte und Stimme – Klubbühne, Instrumente und Equipment erwarten. An diesem Abend feiern wir die Grenzenlosigkeit und das gemeinsame Hiersein zu den Klängen von Buzuk, Oud, Gitarre, Klarinette, Saxophon, Keyboard und Trommeln. Das Spektrum reicht von (traditioneller) Musik aus Syrien, Libanon und Kurdistan über Jazz ,Pop bis zu Dancehall und Reggae aus Gambia.

Bild von Thomas Althaus