WOLFGANG LACKERSCHMID OUARTETT
WOLFGANG LACKERSCHMID OUARTETT
Di 27 Sep
  Di 27.09.2016 - 20:00   15,-   Jazz, Musik   0

Wolfgang Lackerschmid Quartett

Wolfgang Lackerschmid – vibes
Ryan Carniaux – trumpet
Niklas Walter – drums
Caris Hermes – bass

Wolfgang Lackerschmid –  www.lackerschmid.de – ist seit den siebziger Jahren gleichermaßen als Vibraphon-Virtuose und Komponist erfolgreich. Besondere Aufmerksamkeit erfuhren u.a. seine legendären Duoaufnahmen mit Chet Baker sowie seine Zusammenarbeit mit Attila Zoller. Von Lackerschmid stammen zahlreiche Songs und Jazztitel, die sich im Repertoire vieler seiner Kollegen etabliert haben, weiterhin konzertante Werke für Orchester, Chor und viele andere Formationen, sowie Musik für Theater, Hörspiele

Ryan Carniaux – trumpet Der Schüler von Tiger Okoshi wurde innerhalb kurzer Zeit zu einem der gefragtesten Trompeter, unter anderem in den Bands von: Mark Murphy, Benny Golson, Peter Herbolzheimer, Dave Liebman. Mit Manfred Schoof, Gerd Dudek und Wolfgang Lackeschmid spielt er gemeinsam in der Band TTT von Markus Lüpertz. Seine Debut CD „Refections Of The Persevering Spirit“ erhielt durchweg enthusiastische Resonanz bei den Medien und Jazzfans.

Niklas Walter – drums fing mit dem 8. Lebensjahr mit dem Schlagzeugspiel an und spielte schon wenige Jahre darauf erfolgreich in den Jazz-Bands seiner Schule. Er begleitete die darauffolgenden Jahre viele Musikalischen Projekte und machte sich schnell einen Namen in der Szene. Mit 16 begann er an der Dortmunder „Glenn-Buschmann-Jazzakademie“ bei dem Kölner Schlagzeuger Roland Höppner Unterricht zu nehmen und machte dort Bekanntschaft mit vielen bekannten Musikern der deutschen Jazz-Szene. Im Jahre 2008 gewann er mit seiner Band beim landesweiten Wettbewerb „Jugend Jazzt“ den 1. Preis und den DEW-Förderpreis. Kurz darauf wurde er Mitglied im „Landesjugend Jazz Orchester NRW“ und begann im „East West European Jazz Orchester“ zu spielen. 2012 gewann er mit dem „Soulfood Organ-Quartet“ den „Folkwang Jazz-Preis“.

Caris Hermes – bass fand schon früh Gefallen am Musizieren und erlernte mit 3 Jahren Violine. Über das Cello folgte dann mit 14 Jahren der Kontrabass. Ihr erster Lehrer war der Bassist der WDR- Bigband John Goldsby, bei dem sie an der „Folkwang Universität der Künste“ in Essen ein Jungstudium absolvierte. Derzeit ist Caris Hermes Hauptfachstudentin an der „Folkwang Universität der Künste“ in Essen und studiert dort mit Bassist Robert Landfermann. Caris Hermes ist mehrfache Preisträgerin des Landeswettbewerbes „Jugend jazzt“. Sie gewann sowohl den ersten Preis in der Solo-Kategorie als auch einen Bandpreis mit dem „Whole Step Quintett“ mit Verleihung des „DEW 21“ Förderpreises. Die erst 21-jährige Kontrabassistin ist seit 2010 Mitglied des Landesjugendjazzorchesters NRW

↳ erfahre mehr!

Comments are closed.